TEST!! Stadtstreicher Stadtmagazin - Veranstaltungstermine, Kleinanzeigen, Gastroführer, Partyguide, Singles, Ausstellungen in Chemnitz, Zwickau, Dresden, Leipzig, Sachsen
Übergangswerk....
Silly:: Alles Rot (Veröffentlichungsdatum: 19.03.2010)
Kategorie: Pop & Rock

Silly sind wieder da. 14 Jahre nach "Paradies", der letzten CD mit Tamara Danz, folgt nun die neue Platte - mit Anna Loos als Ersatz für die Danz und dem Sohn von Bassist Jäcki Reznicek als Ersatz für den begnadeten Trommler Herbert Junk, der inzwischen leider auch das Zeitliche gesegnet hat. Der erste Eindruck vom neuen Werk: solide, souverän, gefällig, aber gar nicht sensationell. Und irgendwie so gepresst produziert, dass es gut in jede Art von Formatradio passen kann. Freilich ist das erstmal legitim, aber irgendwie schon auch enttäuschend. "Ich sag nicht ja" hat einen netten Refrain und eignet sich gut als erste Singleauskoppelung, das Titelstück erinnert vehemment an Tamaras Abschiedssong "Asyl im Paradies". Insgesamt gibt es 13 neue Songs, die alle vom alten Weggefährten Werner Karma betextet wurden. Produziert hat Gitarrist Uwe Hassbecker und Keyboarder Rüdiger Barton, in Zusammenarbeit mit Ingo Politz und Uwe Wendlandt. Letztere stehen der "Produktionsschmiede" von Silbermond vor und haben auch am letzten Rockhaus-Album an den Reglern gesessen. Kurzum: "Alles Rot" passt in die Zeit, erinnert mitunter baer mehr an Pop-Perlen von Rosenstolz als an alte Silly-Produktionen. Sehen wir es als Übergangswerk. (Universal)
[Peter Viertel]   Mail an Peter Viertel E-Mail
Diesen Beitrag bewerten:
(Anzahl: 3)